Keine Produkte

0,00 € Gesamt

Bestellen

Livraison offerte

Nepal: Der Weg zum Wiederaufbau

 

 

Vor mehr als einem Jahr erschütterte ein Erdbeben Nepal

Gleich nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal - am 25. April 2015 - setzten der Verein „Les Chevaliers du Vent“ und der Unternehmen „Raidlight“ Ihre Kräfte ein, um das nepalesische Volk beim Wiederaufbau zu unterstützen. Sie starteten eine Hilfsaktion unter dem Motto „Ein Pass-Mountain in den Farben Nepals um 15 Euro“, um Spenden direkt in die Hilfsprojekte vor Ort zu investieren.

Die Solidaritätswelle übertraf alle Erwartungen: 500 Pass-Mountain wurden in weniger als eines Abends verkauft. 51'720€ wurden insgesamt an den GARUDA Verein https://garudanepalen.wordpress.com/ gespendet Die 3000 verkauften Pass-Mountain benötigten die Intervention von freiwilligen Helfern für das Kuvertieren.

 

Wo haben wir unsere Hilfe gebracht?

Der Gorkha District wurde mit voller Wucht von dem Erdbeben getroffen. In manchen Dörfern wurden 70% der Häuser zerstört. Deswegen haben die „Chevaliers du Vent“ entschieden, die Spenden effizient und gezielt in einen ländlichen Raum näher am Epizentrum des Erdbebens (Lamjung District) zu verteilen, wo der Annapurna Mandala Traillauf sogar regelmäßig von dem Verein organisiert ist.

 

So haben die Spenden geholfen:

In den Monaten Mai und Juni – vor beginnender Monsunzeit - sorgte der Verein für die sofortige Verteilung von Nahrungsmitteln wie Reis, Öl, rote Linsen, Salz, Zucker, Kleidung, Decken, Wolle und Medikamente an die Familien in den Dörfern, die komplett zerstört wurden und zu denen der Zugang für Hilfsleistungen noch immer sehr schwierig ist. Außerdem wurden Hilfsmitteln zur medizinischen Grundversorgung der Bevölkerung eingerichtet.

 

In zwei Monaten hat diese intensive sofortige Verteilung von Lebensmitteln, Schutzeinrichtungen, Medikamenten und Samen den unmittelbaren Bedarf von fast 20 000 Personen gedeckt. Und mit den Spendengeldern finanzierte auch den Wiederaufbau einer kleinen Klosterschule in der Region von Na in Rolwaling.

Nach der Monsunzeit haben die Wiederaufbauprojekte begonnen:

  • Wiederaufbau von zwei Grundschulen in den Dörfern Majdigaon und Sherabhesi.
  • Wiederaufbau einer Frauenklinik für 40 Dörfer in Palanchok.
  • Subventionen für den Bau einer Straße und einer Brücke in der Region von Manaslu, die seit dem Erdbeben komplett isoliert ist.
  • Wiederaufbau von drei Grundschulen und einer Frauenklinik in der Region von Kavri.

Die neuen Gebäude wurden erdbebensicher und mit Solaranlagen gebaut. Für das Wohlbefinden der Dorfbewohner wurden Anlagen gebaut -die Regenwasser sammelt und filtert - sowie Toiletten und Duschen eingerichtet.

Daneben ermöglicht auch der Verein im Dorf eine schulische und medizinische Ausbildung.

 

Am 27. April 2016 sind 13 Kinder in die Schule gegangen – aus spezifischen Spenden.

Die Hilfsmaßnahmen beim Wiederaufbau zeigen riesige Fortschritte. Durch die Aktion von NGO und Vereinen wie Garuda erholt sich langsam Nepal. Nun sind die Verzögerungen bei den Aufbaubemühungen weiterhin eine große Herausforderung. Der Aufbau geht also weiter und Sie können uns dabei helfen.

Um diese Unterstützung weiterzuführen, verkaufen wir wieder Pass-Mountain in nepalesischen Farben um 15 Euro. 7.50 Euro werden an den Garuda Verein gespendet, den Sie hier verfolgen können: https://garudanepal.org/

 

HELFEN SIE JETZT